Ihnen wurde ein Gutachten vorgelegt das Fragen aufwirft? 

Hinsichtlich der Struktur und Form sind für Überprüfungen von Gutachten keine bindenden Vorgaben seitens des Gesetzgebers veröffentlicht. Auch die einschlägige Literatur gibt hierzu keinerlei Hinweise.

Aus diesem Grund halten wir uns bei der Prüfung von bereits vorliegenden Wertermittlungen an dieselben Prämissen, die wir bei der Erstellung von Gutachten generell verfolgen und einhalten:

  • Objektivität und Parteilosigkeit,
  • Nachvollziehbarkeit,
  • sprachliche und inhaltliche Nachvollziehbarkeit sowie
  • Transparenz in den Ermessensspielräumen.


Dies gilt gleichwohl für die Fälle der Ober-, Kontroll- als auch Gegengutachten.

Das nachfolgende Schaubild zeigt die unterschiedlichen Fallgestaltungen sowie deren Zusammenhänge schematisch auf (in Anlehnung an Sommer, G./Kröll, R./Piehler, J.: Grundstücks- und Gebäudewertermittlung. Freiburg 2005, Band 2, Gruppe 8, S.203)

Honorar

Das Honorar für die Erstellung eines Wertgutachtens richtet sich nach dem Wert der Immobilie/ des Rechts und wird nach folgender Honorartabelle >> abgerechnet.
 

Sie möchten sich weiter informieren? >>